News

 

Progresso als erster Schritt zum Berufserfolg: Kursdaten 2018 sind online >mehr...

Geschäftsbericht und Jahresrechnung 2015 präsentieren sich im neuen Kleid. >mehr...

Neuer Gesamtarbeitsvertrag für das Schweizer Gastgewerbe ratifiziert >mehr...

L-GAV unterstützt neu auch das Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement mit finanziellen Beiträgen > mehr...

Verhandlungsdelegationen einigen sich auf Vorschlag für neuen Gesamtarbeitsvertrag im Schweizer Gastgewerbe 
> mehr...

Profitieren mit Progresso – Gastgewerbe lanciert Kampagne für die Basisbildung
> mehr...

40 Jahre L-GAV - Gemeinsam für das Schweizer Gastgewerbe
> mehr...

Den Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) jederzeit griffbereit – Gastgewerbe lanciert eigene App
> mehr...

Art. 29 Unterkunft und Verpflegung

Welche Tarife sind für Unterkunft und Verpflegung anzuwenden?


Die Steuerverwaltung legt Mindestansätze fest. Es können auch andere Abzüge vereinbart werden.

Darf der Arbeitgeber im Fall eines Pauschalabzuges für die Verpflegung während Abwesenheiten (Ferien, Krankheit, Unfall) des Arbeitnehmers den Betrag in Abzug bringen?


Sofern zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer keine nachvollziehbare schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, weshalb während Abwesenheiten wie Ferien, Krankheit oder Unfall die Pauschalbeträge nicht reduziert werden, darf während diesen Tagen kein Abzug gemacht werden.