News

 

L-GAV für das Gastgewerbe wieder allgemeinverbindlich ab 2017 >mehr...

Geschäftsbericht und Jahresrechnung 2015 präsentieren sich im neuen Kleid. >mehr...

Neuer Gesamtarbeitsvertrag für das Schweizer Gastgewerbe ratifiziert >mehr...

L-GAV unterstützt neu auch das Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement mit finanziellen Beiträgen > mehr...

Verhandlungsdelegationen einigen sich auf Vorschlag für neuen Gesamtarbeitsvertrag im Schweizer Gastgewerbe 
> mehr...

Profitieren mit Progresso – Gastgewerbe lanciert Kampagne für die Basisbildung
> mehr...

40 Jahre L-GAV - Gemeinsam für das Schweizer Gastgewerbe
> mehr...

Den Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) jederzeit griffbereit – Gastgewerbe lanciert eigene App
> mehr...

Art. 12 13.Monatslohn

Ist der 13. Monatslohn geschuldet, wenn der Arbeitsvertrag nach 2 Monaten aufgelöst wird?


Massgebend ist nicht, nach welcher Anstellungszeit der Arbeitsvertrag aufgelöst wird, sondern ob der Arbeitsvertrag während der Probezeit aufgelöst wird. Wird der Arbeitsvertrag in der Probezeit aufgelöst, besteht kein Anspruch auf den 13. Monatslohn

Hat eine Aushilfe, welche nur einzelne Stunden arbeitet, Anspruch auf den 13. Monatslohn?


Nach bestandener Probezeit haben alle Mitarbeitenden Anspruch auf den 13. Monats­lohn.

Ist bei einem Mitarbeitenden im Stundenlohn der 13. Monatslohn auch auf die Ferien- und Feiertagsentschädigung geschuldet?


Basis für die Berechnung des 13. Monatslohnes ist der durchschnittliche monatliche Bruttolohn im Berechnungszeitraum. Somit ist er auch auf der Ferien- und Feiertagsent­schädigung anteilsmässig geschuldet.

Wird der 13. Monatslohn auf der Auszahlung von Ruhe-, Feier-, Ferientagen und Überstunden berechnet?


Werden am Ende des Arbeitsverhältnisses Ruhe, Feier- und Ferientage ausbezahlt, sind diese Zahlungen bei der Berechnung des 13. Monatslohnes zu berücksichtigen. Die Auszahlung von Überstunden muss für die Berechnung des 13. Monatslohnes nur dann berücksichtigt werden, wenn es sich um eine regelmässige Auszahlung von Überstunden handelt. Ansonsten ist der 13. Monatslohn auf Überstunden nicht geschuldet.