News

 

L-GAV für das Gastgewerbe wieder allgemeinverbindlich ab 2017 >mehr...

Geschäftsbericht und Jahresrechnung 2015 präsentieren sich im neuen Kleid. >mehr...

Neuer Gesamtarbeitsvertrag für das Schweizer Gastgewerbe ratifiziert >mehr...

L-GAV unterstützt neu auch das Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement mit finanziellen Beiträgen > mehr...

Verhandlungsdelegationen einigen sich auf Vorschlag für neuen Gesamtarbeitsvertrag im Schweizer Gastgewerbe 
> mehr...

Profitieren mit Progresso – Gastgewerbe lanciert Kampagne für die Basisbildung
> mehr...

40 Jahre L-GAV - Gemeinsam für das Schweizer Gastgewerbe
> mehr...

Den Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) jederzeit griffbereit – Gastgewerbe lanciert eigene App
> mehr...

Art. 16 Ruhetage

Darf der Arbeitnehmer eine Woche ohne Ruhetage arbeiten?


Nein, dies ist nicht möglich. Mindestens ein Ruhetag pro Woche muss gewährt werden. Der Mitarbeitende darf maximal 6 Tage am Stück arbeiten.

Darf der Arbeitgeber unbegrenzt Ruhetage nicht gewähren?


Nein. Nicht bezogene Ruhetage sind innert 4 Wochen, in Saisonbetrieben innert 12 Wochen, zu kompensieren. Nicht bezogene Ruhetage können nur an Arbeitstagen kompensiert werden! Das heisst, im Laufe einer Woche können nur 5 nicht bezogene Ruhetage kompensiert werden. Für die Kompensation von 7 nicht bezogenen Ruhetagen bedarf es deshalb nicht nur 1 Woche sondern 1 Woche plus 2 Arbeitstage.

Dürfen am Ende des Arbeitsverhältnisses negative Saldi verrechnet werden?


Nein. Am Ende des Arbeitsverhältnisses dürfen negative Saldi aus der Arbeitszeitabrechnung (Minusstunden, Ruhe- und Feiertage) nicht mit Ferienguthaben des Mitarbeiters verrechnet werden. Hingegen dürfen die Saldi von Ruhe- und Feiertagen miteinander verrechnet werden

Der Mitarbeiter arbeitet von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr. Kann ½ Ruhetag gewährt werden?


Nein. Als halber Ruhetag gilt die freie Zeit bis 12.00 Uhr oder ab 14.00 Uhr bis zu Beginn der Nachtruhe. Der ½ Ruhetag gilt nicht als gewährt, da der Mitarbeiter nicht ab 14.00 Uhr frei hat. An einem halben Arbeitstag darf der Mitarbeiter maximal während 5 Stunden beschäftigt werden.